DIGITALISIERUNG

Die DIGITALISIERUNG führt zu einer Verlagerung des Menschen aus der physischen in eine künstlich erschaffene, virtuelle Welt. Wir sind immer weniger in der Lage, unsere Gefühle und das, was uns bewegt, in der uns gegebenen menschlichen Weise auszudrücken. Das Verhalten der meisten Menschen ist zunehmend gegen ihre eigene Natur gerichtet. Die digitale Vernetzung fördert auch deshalb Vereinzelung und Isolierung.

KREATIVITÄT hat in den digitalen Welten immer weniger Platz. In Wahrheit werden wir zu OBJEKTEN und bewegen uns in vorformatierten Zusammenhängen, die immer weniger FREIHEITEN zulassen. Von der Digitalisierung geht ein gesellschaftlicher Zwang aus, der im ungünstigsten Fall in eine neue Form der VERSKLAVUNG führt.

  • Stacks Image 166
  • Stacks Image 168
  • Stacks Image 170
  • Stacks Image 172
  • Stacks Image 174
  • Stacks Image 176
  • Stacks Image 178